Weiguoren

Pats und Pets

· 23. November 2008, 09:37 · Permanenter Link ...

Wer sich hier in China schon immer mal gefragt hat, was denn Expats und Halfpats sind, hätte sich bis jetzt keine Antwort holen können. Bis auf heute! Jetzt weiß ich es nämlich und kann erklären!

Als ich mich nämlich heute mit meinen Kollegen unterhalten habe, bin ich auf ein interessantes Phänoment gestossen. Hauptsächlich meinten sie, dass es in allen Ausländergemeinden zwei Arten von Ausländern gibt, die guten und tollen, die sich in das Land schmeissen, die die Sprache lernen wollen oder nur die Kultur. Die mit Herzblut die eigene Kultur vermitteln wollen und an Schulen und Universitaeten als Auslandslehrer arbeiten.

Und dann gibt es die Anderen. Die Expats. Die Leute, bei denen meine Kollegin entrüstet meinte, mit denen wolle sie nicht verglichen werden. Das sind die, die nur von der Kultur, das Fleisch wollen, hauptsächlich in Mädchen und Investment. Die Leute, die man angeblich in Scooters und Starbucks treffe.

Ich war nun versucht dem Phänomen auf den Grund zu gehen.
Hier in China scheint sicht die Laowaigemeinde ebenso in zwei Lager zu teilen. Auf der einen Seite gibt es die Expats, die wie beschrieben, angeblich mit ihren Tutorinnen im Scooters oder New Yorkers abhängen und an einem Abend zwei Monatsgehalte eines Wanderarbeiters verbraten.

Auf der anderen Seite gibt es die tollen Laoshi, die Lehrer, die sich das Herzblut ausarbeiten und natuerlich sehr altruistisch denken. Oder es gibt die Sinologiestudenten, denen natürlich nur an den 5000 Jahren Kultur Chinas liegt. Ich frage mich natürlich jetzt, wer sind dann all die Leute im Ali Baba’s? Die Kollegin meinte, natürlich seien sie keine Expats, sondern Leute, die man, wie ich jetzt gelernt habe, Halfpats nennt.

Einen Artikel dazu habe ich auch schon, nämlich von Liz, einer anderen Kollegin, die Englisch unterrichtet und mir in Sachen Expat vs. Halfpat wertvolle Informationen liefert.

Artikel von Liz

Ich bin also auch so ein halber Pat, ich hoffe ja nicht, dass es irgendwann auch Quarterpats, nicht zu verwechseln mit Quarterpets, geben wird. Quarterpets wären dann die schickere Alternative, für die ganzen Half- und Expats. Natürlich muss bei uns im Expertenhaus erstmal geklärt werden, ob die Haltung von Quarterpets überhaupt erlaubt ist …

— Markus Nowatzki        

post this at del.icio.uspost this at Diggpost this at Technoratipost this at Newsvinepost this at Ma.gnoliapost this at Furlpost this at Blinklistpost this at Wistspost this at Simpypost this at Redditpost this at Farkpost this at Blogmarkspost this at Yahoo! my webpost this at Blinkbitspost this at Connoteapost this at de.lirio.uspost this at feedmelinkspost this at LinkaGoGopost this at Netvouzpost this at RagSugarpost this at Scuttlepost this at Shadowspost this at TailRankpost this at Smarkingpost this at Kinjapost this at Winkpost this at Mr. Wongpost this at Netscapepost this at Windows Livepost this at StumbleUponpost this at Google Bookmarkspost this to TwitterAdd this to AnothrShare on facebook

---

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.